Review: WD Caviar Blue WD6400AAKS

Habe mir kürzlich die WD6400AAKS Caviar Blue 640GB gekauft. Wollte nicht mehr auf die Samsung F2 warten. Werde also beide direkt vergleichen können. Baue jetzt die WD erstmal ein und bin gespannt, v.a. auf die Lautstärke und Zugriffszeiten.
So die WD ist nun eingebaut und ich bin wirklich positiv überrascht.
Zu allererst: Mein PC ist nicht hörbar. Meine Yate Loons sind auf 3V und schwingend gelagert.

Laufgeräusch
Im offenen Gehäuse hürt man klar ein Rauschen der Platte, aber ein sehr angenehmes, dies ist wichtig, meine Seagate 7200.10 zuhause hat ein ähnlich lautes Gerärusch aber in einer nervigeren Tonlage.

Zugriffsgeräusche
Im offenen Gehäuse nicht hörbar. Absolut Sensationell wie ich finde.

Gehäuse zu
Nun ist auch das Laufgeräusch besser, aber dennoch hörbar. Nun alle Balkontüren zu. Es bleibt eine kaum wahrnehmbare Resonanz, da ich die WG nur auf 3mm Schaumstoff gelegt habe. Ich empfinde das insgesamgte Geräusch aber bereits jetzt als durchaus angenehm.

HD-Tach
(Athlon 3200+ auf einem Biostar Motherboard, 1GB RAM, OS: W7)

Random Access: 12.8ms
CPU: 10%
Sequential Read: 120 - 60 MB/s
Average Read: 99.9 MB/s
Burst Speed: 211.3 MB/s

Der direkte Vergleich mit der alten Seagate 7200.9 lowprofile fällt positiv aus. Die Surrgate fällt negativ auf durch einen hellen Pfeifton, den nur ein Silentmaxx mit Extrem-Schaumstoff Mod unterdrücken konnte. Nochdazu kommt ein lautes Rauschen. Die schlechten Werte von 18.5ms Zugriffszeit besiegelt der alten Seagate ihr Grab, bzw. Ihr zukünftiges Dasein auf Ebay.

In der Silentbox
So gut wie unhörbar.

Ich nehm die Platte aber wieder aus dem Silencer raus, denn ich mags nicht wenns so ruhig ist tongue.gif